Tierhotel Menzel

Tierpension für Katzen in Dresden

 

Start
Über uns
Preisliste
Galerie Pension
Katzenfotos
Anfahrt
Anmeldung
Impressum

VERTRAGSBEDINGUNGEN


1. IMPFSCHUTZ

Jedes Tier sollte gegen Schnupfen, Seuche und Tollwut geimpft sein. Diese Impfung muss für den gesamten Aufenthalt gültig sein und darf nicht überschritten werden. Empfehlenswert wäre eine Impfung, die einen Monat vor Aufenthalt des Tieres erfolgte.


2. EIGNUNG DES TIERES

Der Tierhalter wird darauf hingewiesen, dass alte Tiere sowie Jungtiere, die im Wesen noch nicht gefestigt sind, durch den Wechsel in die fremde Umgebung in eine psychische Situation geraten können. Für daraus resultierende Schäden haftet der Tierhalter.
Jeder Tierhalter muss selbst über die Eignung seines Tieres entscheiden.


3. HINWEISPFLICHT

Der Tierhalter verpflichtet sich, das Tierhotel auf alle Besonderheiten des Tieres aufmerksam zu machen, die für den Umgang und die Pflege des Tieres von Bedeutung sind, z.B. Wesensbesonderheiden, notwendige Diät, usw.
Für Schäden, die durch Verschweigen solcher Besonderheiten verursacht werden, haftet der Tierhalter.


4. ERKRANKUNG DES TIERES WÄHREND DES AUFENTHALTES

Der Tierhalter ermächtigt das Tierhotel, bei akuten Verletzungen oder Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung, das Tier dem Tierarzt vorzustellen und verpflichtet sich zur Übernahme der Kosten. Ausgenommen sind Verletzungen, die durch das Tierhotel verschuldet wurden.
Das Tierhotel verpflichtet sich, in vertretbarem Maße alles zu unternehmen, um den Tierhalter in einem solchen Fall unverzüglich zu benachrichtigen. Sollte es nicht möglich sein, mit dem Tierhalter in Kontakt zu treten, entscheidet das Tierhotel mit dem Tierarzt über die Verfahrensweise.
Kommt die Verbindung mit dem Tierhalter zustande, entscheidet dieser über das weitere Vorgehen.


5. VERPFLICHTUNG DES TIERHOTELS

Das Tierhotel verpflichtet sich, die ihm anvertrauten Tiere korrekt und liebevoll zu pflegen, spezielle Hinweise des Tierhalters zu beachten und auf individuelle Besonderheiten des jeweiligen Tieres entsprechend einzugehen.


6. ABSAGE

Eine Absage ist dem Tierhotel möglichst 5 Tage vorher mitzuteilen. Wird das Tier ohne Entschuldigung nicht eingeliefert, zahlt der Tierhalter 50% der Pensionskosten.


7. INFORMATIONPFLICHT DES TIERHOTELS

Das Tierhotel ist verpflichtet, den Tierhalter über alle Einzelheiten des Vertrages sowie über die Art und Weise der Unterbringung des Tieres umfassend zu informieren.


8. GERICHTSSTAND

Der Gerichtsstand ist Dresden.